Frühlings Café - wie alles begann

Vor 30 Jahren (1982) kamen mein Mann Horst und ich nach Joldelund in Nordfriesland,  um einen Bio-Betrieb mit Milchschafen aufzubauen.

Die ersten Jahre waren geprägt von Schafe melken, Käse machen (lernen!) und drei wunderbaren Kindern. Der Betrieb wuchs und damit auch das Angebot unseres Naturland angeschlossenen Bio-Betriebes. Außer Schafkäse und Lammfleisch, gab es nun auch Enten, Gänse und Schweinefleisch zu kaufen.

Fast alle unsere Produkte werden direkt vermarktet. Das Lammfleisch lassen wir nach Kundenwünschen zerlegen und bringen es, wie auch Enten und Gänse, zum Kunden direkt nach Hause.

Parallel zur Landwirtschaft züchte ich seit 1990 Berner Sennenhunde, habe zwei Pferde, gebe Reitunterricht und reite selbst regelmäßig. Seit einigen Jahren berate ich zusätzlich Hunde- und Pferdehalter bei Erziehungs- und Handlingsfragen und bin Trainerin für Basisausbildung in einem Hundeverein.

Nach mehr als 20 Jahren mit Schafen, Lämmern und Käse bekam ich Lust auf  Veränderung und so entstand die Idee für ein Cafè im nicht mehr benötigten ehemaligen Hausstall.

Nach einer längeren Planungsphase und 12 Monaten Bauzeit mit viel Eigenleistung, konnten wir am 16. Mai 2009 das Frühlings Cafè eröffnen. Auf dem ungenutzten ehemaligen Heuboden über dem Cafè, ist mittlerweile eine Heuherberge (www.fruehlings-hof.de)  entstanden.

Außerdem gibt es eine kleine Strohspielscheune und in unserem weitläufigen Garten Spielgeräte und eine große Sandkiste für Kinder. Eine Feuerstelle und ein Grillplatz wird unseren Gästen ebenfalls zur Verfügung stehen.